Einfach mal machen!

Einfach mal machen!

Wichtiger Beitrag zum Thema Aminosäuren und Lebensglücklichkeit auf www.strunz.de:

 

Weil gerade aktuell in unserem Forum (siehe hier) diskutiert:

„Ich möchte mal probieren, mich eine Woche lang nur von Eiweißshakes zu ernähren.
Gibt es hierfür einen Plan, an den man sich halten soll?“

Dann kommt der übliche Ablauf. Die erste Antwort hilft, und verweist auf Lektüre. Die zweite Antwort warnt, und stellt dem unerfahrenen Fragesteller eine Frage. Die dritte Antwort unterstützt den Warnenden mit relativierenden Erkenntnissen (Messung). Die vierte Antwort erläutert persönliche Erfahrungswerte, und bezieht sich auf die Mondphasen. Also eine Tarot Antwort. Natürlich funktioniert Tarot (siehe „Etwas bessere Beliebigkeit“ von 12.02.2019). Die fünfte Antwort wieder vom Warnenden, der nun selbst schreibt, dass er das Treiben des Darms doch nicht so kennt. Und nur warnen wollte. Wir sind eben alle sehr individuell, gell?

Und dann die sechste Antwort. Die der ersten Antwort entspricht:

„Zum Thema Eiweißwoche habe ich folgende Erfahrung und auch folgenden Tipp:

Einfach mal machen! Diese Woche wird die Darmgesundheit nicht ruinieren, das wäre entgegen dem Leben und der Natur. Ich habe mich hinterher gut gefühlt, habe Gewicht verloren und war stolz auf mich und motiviert, gesund weiterzuleben.“

Natürlich kann man das einfach mal machen. Können Sie auch nachlesen (siehe „Arsch hoch beginnt im Kopf“). Habe selbst mehrfach 9-tägige Eiweißwochen hinter mir. Bedeutet, immer dann einen Eiweißshake mit Wasser aufgerührt, wenn man Hunger hat. So einfach ist das.

Ich wurde bezüglich des Eiweiß-Fastens bereits interviewt. Typische Fragen also:

Ob das nicht Essstörungen unterstützt und gefährlich sei. Ob die fehlenden Ballaststoffe mich nicht umgebracht hätten.

Ach, wie typisch negativ: Interessant hier folgendes: Mir wurde mitgeteilt, dass die Journalistin bei dieser Frage immerhin ein schlechtes Gewissen hatte. Sie teilte nämlich meiner Agentin mit, dass sie sich nicht sicher wäre, ob denn diese Frage „zu angreifend“ sei. Gefragt wurde ich von ihr, der Journalistin (ohne Medizinstudium, wohl verstanden) z.B. auch, ob ich denn nicht einmal darüber nachgedacht hätte, therapeutische Hilfe einzuholen: „Die Symptome, die Sie am Beginn Ihres Buches beschreiben (Übergewicht, Antriebslosigkeit, fehlende Strukturen im Alltag) könnten auch als Zeichen einer depressiven Episode gesehen werden.“

Sehen Sie, das ist Journalismus. Auch Thomas Gottschalk hat in seinem neuen Buch „Herbstbunt: Wer nur alt wird, aber nicht klüger, ist schön blöd“ ein paar treffende Worte für Journalisten und ad hoc Diplompsychologen mit wohlfeilen Ferndiagnosen übrig. Ich schließe mich hier völlig seiner Meinung an. Sollten Sie nachlesen. Auf der Rückseite von Herrn Gottschalks Buch finden Sie auch die Frage „Forever Young?“. Die Journalistin hätte mir sehr wohl auch eine „Forever Young“- kritische Frage stellen können – anstelle einer fachfremden Ferndiagnose-Vermutung –  hätte also fragen können, in typisch reißerischer Gedankenklima-Manier:

„Eiweißfasten, Herr Strunz, hält das jung und glücklich? Tatsächlich? Ist der Wille zur Selbstverantwortung wirklich effektiver als unser doch sozial abgefedertes Abhängigkeitsdenken?“.

Tja. Nach jedem Eiweiß-Fasten bin ich erleichtert. Unglaublich glücklich. Esse danach irre viel Gemüse, habe richtig Lust auf Ballaststoffe. Der Körper weiß ganz genau, was zu tun ist, nachdem Sie ihn vom Müll, von den leeren Kohlenhydraten befreit haben.

Der Darm, das sind Sie. Von Max Planck (Nobelpreis Physik) selbst beschrieben. Wir waren zu Beginn ein Zellbündel im Wasser, das plötzlich ein Loch bekommen hatte. Nennt sich heute grübelnder Mensch.

Wenn es um wesentliche Fragen, also um Sie selbst geht, und Sie nicht weiterwissen, weil der Darm keine Ohren hat, dann kann man sich ja an Max Planck wenden:

„Laut Max Planck muss man`s ja nur selbst ausprobieren.“ (siehe 20.12.2014).

Aber es gibt eine Lösung. Du kannst testen, ob dir etwas guttut oder nicht. Auf dein Körpergefühl kannst du dich dabei nicht immer verlassen. Schon gar nicht in unserer modernen Welt, die das Körpergefühl durch zu viele Einflussfaktoren und die Umgebung täuscht.

Die überlegene Test-Lösung heißt Herzratenvariabilität (HRV). Als Sportler nutze ich diese Methode schon seit mehr als 20 Jahren. Und sie ist Goldstandard in der Medizin. Leider wird sie nicht von allen Ärzten und Therapeuten so gewürdigt, wie es sinnvoll wäre. In meiner Welt solltest du 2x im Jahr, in schwierigen und belastenden Phasen öfter, einen mindestens 24stündigen HRV-Test machen. Daraus ist unheimlich viel über deinen Status und deine Reaktionen ablesbar. Und sogar für Laien ist die HRV, bei entsprechender Aufbereitung (App + Grafik), gut nutzbar mit unfassbarem Gewinn für deine Stress-Resilienz und deinen aktuellen Gesundheitsstatus.

HRV-Test - Lutz Ramlich

Bist du auf dem richtigen Weg? Auf der Suche nach Lebenssinn, Lebensaufgabe und Lebensglücklichkeit steht uns der Stress (Belastungen) wie eine Mauer im Wege. Du solltest also dafür sorgen, dass du zur Stress-Festung wirst und dadurch die Wahrscheinlichkeit, deine Lebensglücklichkeit zu erreichen, immens vervielfachst.

Die gute Nachricht, die ich aus vielen Coachings, Seminaren und Trainings mitbringe, heißt: Transformation ist möglich. Nur ein weitgehend entspannter Mensch kann Lebensglücklichkeit erreichen.

Welche Tipps kannst du nutzen? Wie erreichst du artgerechtes Leben und archetypisches Verhalten?

Ein Weg zu strahlender Vitalität und unbeschreiblicher Effizienz
Vitalität bedeutet mehr als nur gesund zu sein; sie ist das pulsierende Gefühl von Energie und Lebensfreude, das wir alle begehren. Doch wahre Vitalität erreicht man nicht durch Zufall. Sie erfordert eine bewusste Anstrengung und ganzheitliche Strategien, die jeden Aspekt unseres Seins umfassen.

Tipp 1: Biohacking für den Körper
Starte mit Biohacking-Techniken, um dein körperliches Wohlbefinden zu revolutionieren. Experimentiere mit Ernährungsumstellungen, intermittierendem Fasten oder kalter Thermogenese, um deine Energie zu steigern und dein Immunsystem zu stärken.

Tipp 2: Embodiment für emotionale Stärke
Nutze Embodiment-Übungen wie unterschiedliche Atem-Methoden, Yoga oder bewusste Meditation, um eine tiefere Verbindung zwischen Körper und Geist zu fördern. Diese Praktiken helfen, emotionale Blockaden zu lösen und erhöhen deine Stressresistenz. Zittere Traumen weg mit der ganz aktuellen Technik des neurogenen Zitterns.

Entdecke die Kraft der positiven Psychologie
Die positive Psychologie bietet einen Schatz an Ressourcen, um unser geistiges und emotionales Wohlbefinden zu verbessern. Indem wir lernen, unsere Gedanken, Emotionen und unser Verhalten aktiv zu gestalten, können wir eine resiliente Denkweise entwickeln, die zu anhaltendem Glück und Erfüllung führt.

Tipp 3: Praktiziere täglich Dankbarkeit
Eine einfache, aber kraftvolle Übung besteht darin, täglich drei Dinge aufzuschreiben, für die du dankbar bist. Dies fördert Positivität und hilft, deinen Fokus von negativen zu positiven Aspekten des Lebens zu verlagern.

Tipp 4: Kultiviere einen Wachstums-Mindset
Stelle dich Herausforderungen mit einer lernorientierten Einstellung. Sehe Fehler als Gelegenheiten zum Wachsen und Entwickeln, anstatt als Rückschläge.

Die Magie der Neuro-Musikologie
Frequenz-Kompositionen haben die einzigartige Fähigkeit, unsere Stimmung zu beeinflussen, unsere Laune zu heben und sogar unsere Gehirnwellenmuster zu verändern. Neuro-Musikologie erforscht, wie Musik unser Nervensystem beeinflusst und wie wir sie nutzen können, um Stress abzubauen, Konzentration zu fördern und ein Gefühl des Wohlbefindens zu erzeugen. Insbesondere unsere Giga-Beats helfen genau die Bewusstseinszustände zu erreichen, die wir uns gerade wünschen. So werden neben Fokus, Kreativität und Höchstleistung vor allem erholsamer Schlaf schneller und stringenter erzeugbar.

Tipp 5: Integriere Giga-Beats in deine Meditation
Wähle Klänge, die deine aktuelle Stimmung widerspiegeln oder die gewünschte Stimmung erzeugen. Experimentiere mit verschiedenen Frequenz-Kompositionen während der Meditation, um tiefe Entspannung und Klarheit zu fördern. Dein Pfad zur Lebensglücklichkeit Lebensglücklichkeit ergibt sich nicht nur aus dem, was wir tun, sondern auch aus dem, wie wir fühlen und denken. Es geht darum, eine tiefe Verbindung mit uns selbst und anderen zu pflegen, authentische Beziehungen aufzubauen und einen Sinn im Leben zu finden.

Tipp 6: Pflege bedeutsame Beziehungen
Investiere Zeit und Energie in Beziehungen, die dich unterstützen und erheben. Authentische Verbindungen sind eine Quelle der Freude, Inspiration und emotionalen Unterstützung.

Tipp 7: Finde Deinen Zweck
Reflektiere über das, was dich wirklich antreibt. Was ist deine Leidenschaft? Was gibt deinem Leben Sinn und Zweck? Verfolge diese Erkenntnisse mit Mut und Entschlossenheit.

Fazit: Die Reise zu Dir selbst
Die Suche nach Vitalität und Lebensfreude ist eine Reise, keine Destination. Es erfordert Mut, Ehrlichkeit und die Bereitschaft, tief in uns selbst zu graben. Indem wir Körper, Geist und Seele in Einklang bringen, entdecken wir unser wahres energetisches Selbst und entfesseln ein Leben voller Möglichkeiten. Indem du diese Strategien in dein Leben integrierst, beginnst du eine Reise, die weit über das alltägliche Wohlbefinden hinausgeht. Es geht darum, eine tiefe, resonante Freude zu entdecken, die aus einem Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele entsteht.

In meinen Coachings und Vorträgen tauchen wir tief in diese Konzepte ein, erkunden individuelle Wege und entdecken, wie jeder Einzelne seine einzigartige Version der Lebensglücklichkeit erreichen kann. Es geht nicht nur darum, zu lernen, sondern um eine Transformation, die das Potenzial hat, jeden Aspekt deines Seins zu erneuern.

Bist du bereit, den ersten Schritt zu tun? Meine sofortige und kostenfreie Unterstützung für Dich ein Angebot für alle Leser von Speakers Excellence:

Bist du bereit, die Weichen für deinen Erfolg zu stellen und eine Vitalität zu entdecken, die dich durch den Tag fliegen lässt? Meine exklusive 7-Tage- Challenge ist der Kickstart, den du brauchst! In nur einer Woche wirst du tief in transformative Praktiken eintauchen, die deine täglichen Routinen revolutionieren. Entdecke, wie kleine, aber mächtige Änderungen dein Energielevel steigern, deinen Fokus schärfen und deine Leistungsfähigkeit auf ein neues Level heben können. Komm mit auf diese Reise und erlebe eine Metamorphose, die deine Definition von Effizienz und Vitalität neu formen wird. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack darauf, was dich erwartet:

  • 20 Minuten kostenfreies Einführungs-Gespräch per Zoom
  • Video-Kurs mit Mail-Unterstützung
  • Energie-Booster: Starte jeden Tag mit speziellen Techniken, die deinen
    Körper beleben und dich mit der notwendigen Energie für anstehende
    Herausforderungen versorgen.
  • Fokus-Meisterwerk: Lerne Methoden kennen, die deine Konzentration
    stärken und dir helfen, Ablenkungen zu minimieren, damit du dich auf das
    Wesentliche konzentrieren kannst.
  • Schlaf-Optimierung: Finde heraus, wie du deinen Schlaf verbessern kannst,
    um eine Regeneration auf tiefster Ebene zu erreichen, die dich erfrischt und
    bereit für den Tag macht.
  • Ernährung für Höchstleistungen: Integriere nährstoffreiche Lebensmittel
    und spezielle Diäten, die deinen Körper stärken und dein Gehirn auf
    Hochtouren bringen.
  • Bewegung, die verändert: Implementiere leichte, aber effektive
    Bewegungsroutinen, die deine körperliche und geistige Gesundheit
    unterstützen.
  • Stress-Management: Erlerne schnell wirkende Entspannungstechniken, die
    Stress abbauen und dich in einen Zustand tiefer Ruhe versetzen.
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>

Was ist Epigenetik?

Epigenetik ist ein sehr junger Zweig der Biologie, der erst ab etwa Mitte der 2.000er Jahre in der Öffentlichkeit weitere Verbreitung fand.

Die griechische Vorsilbe epi bedeutet: dazu, außerdem und jenseits. Damit wird klar, dass alles was die Gene von außen beeinflusst unter dem Begriff Epigenetik subsumiert wird. Insofern sind vor allem Einflüsse der Umwelt auf die Gene gemeint. Dadurch dass sich die menschlichen Zellen sehr oft (von wenigen Stunden bis zu maximal 7 Jahren) vermehren, werden auch diese veränderten Informationen weitergegeben.

Dies erklärt den großen Einfluss, den unsere Umwelt und unser Verhalten auf unseren Körper haben können.

Grossartig! Gleich hast du den Geheim-Report!

Fortschritt 33%

Schritt 1: Deine beste E-Mail eintragen.

Schritt 2: Mail wegen Double OptIn bestätigen

Schritt 3: Den Geheim-Report umsetzen!

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich.